Saarburg/Ayl: Land investiert 452.000 Euro

Das Vorhaben, Sanierung einer Stützwand*) im Zuge der Kreisstraße 130 zwischen Saarburg und Ayl, kann in Höhe von 70% der zuwendungsfähigen Ausgaben im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel nach dem Landesverkehrsfinanzierungsgesetzes (LVFGKom) und dem Landesfinanzausgleichsgesetzes (LFAG) gefördert werden. Nach Prüfung des Antrages durch den Landesbetrieb Mobilität (LBM) betragen die Gesamtkosten  646.000 €, die davon zuwendungsfähigen Ausgaben 646.000 €.
Demnach betragen die Zuwendungen (70%) des Landes 452.200 €.

*) Die Sanierung der aus dem Jahr 1880 stammenden Stützwand erfolgt auf der kompletten Länge von 900 Metern. An der bis zu 4,3 Meter hohen Natursteinmauer wurden bei der Bauwerksprüfung im Jahr 2012 großflächige strukturelle Tragprobleme festgestellt, die abschnittsweise bereits zu größeren Ausbauchungen geführt haben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.